DIE GEISTER VON TRIEST

DIE GEISTER VON TRIEST

Christian Klinger versteht es auch diesmal wieder gut, die Atmosphäre der Zeit einzufangen. Während die einen noch im Kriegsjubel sind – denn für viele ist der Krieg weit weg, sie glauben den Erfolgsmeldungen in den Zeitungen –, sind die anderen längst in der Realität angekommen. Meine Rezension erschien diesmal auf dem &Radieschen-Blog.
EIN GIRO IN TRIEST

EIN GIRO IN TRIEST

... ist kein Krimi nach 08/15-Strickmuster. Abgesehen vom historisch spannenden Setting ist der Roman dramaturgisch geschickt gewebt und in einer unaufgeregten, ruhigen Sprache verfasst.