SCHICKSAL

SCHICKSAL

Auf dem Sterbebett ihres Vaters erfährt Atara von dessen erster Frau Rachel, die er Zeit seines Lebens nicht vergessen konnte, vor seiner Familie jedoch immer verschwiegen hat. Aber wer war diese Rachel, die mit dem Vater im Widerstand war – damals, als die Briten noch die Macht im Land hatten? Atara bittet Rachel um ein Gespräch – doch dann erkrankt ihr Ehemann schwer. Zeruya Shalev zeichnet ein modernes Bild vom Lebens in Israel, das geprägt ist von privaten Sorgen und der verloren gegangenen Illusion auf ein friedliches Zusammenleben.